Logo KH+P yachtcharter.

Rufen Sie uns während der Bürozeiten an: +49 (0)711 638282

Charteranfrage
Propektanforderung
Mitteilung

Kautionsversicherungen - brauche ich sowas?

Viele Seemeilen ohne Schaden gefahren? Warum sollte ich eine Kautionsversicherung abschließen? Die Frage stellt sich mancher Segler. Wir empfehlen eine solche Versicherung aus vielfältiger Erfahrung, auch für geübte Segler. Hier erfahren Sie warum und was es zu beachten gilt!

"Ich habe noch nie einen Schaden gehabt" ist oft das Argument, warum keine Kautionsversicherungen abgeschlossen werden. In unserer Praxis erleben wir aber immer wieder, daß entweder durch Unachtsamkeit, ein übereifriges oder ungeschicktes Crewmitglied oder aber auch ganz ohne eigenes Zutun Schäden auftreten, die zur Einlösung von Kautionsbeträgen führen.

  • Ein sehr erfahrener Kunde trifft im letzten Jahr auf einen nicht sichtbaren unter Wasser schwimmenden Gegenstand und beschädigt das Ruderblatt.
  • Ein anderer langjähriger Kunde findet nach einem Stadtspaziergang seine Yacht beschädigt am Liegeplatz, weil eine andere Yacht das Schiff im Hafen gerammt hat, aber sich davon gemacht hat ohne Nachricht zu hinterlassen.
  • Ein Anker wird durch einen Nachbarlieger beim Ablegen herausgezogen und einfach zurückgeworden, sodaß die kurzzeitig unbemannte Yacht mit dem Heck gegen die Mole schlägt. 

In allen diesen Fällen muß der Charterer, der eine Yacht schadensfrei übernommen hat, sie aber mit einem Schaden zurückbringt ohne einen haftenden Dritten benennen zu können, in der Regel für den Schaden aufkommen, ebenso wie bei einem Mietwagen, den man heil übernimmt, der einem aber auf einem Parkplatz angefahren wird, ohne daß der Schadensverursacher gefunden wird. Beim Mietwagen ist es inzwischen ganz selbstverständlich, daß man eine Haftungsausschlußversicherung abschließt und gehört zur Routine. Beim viel komplizierteren und risikoreicheren Charterschiff nehmen viele noch diese Risiken in Kauf.

 

Dabei ist eine Kautionsabgeltung nicht einmal teuer.

BESTSAIL hat die Konditionen vor einiger Zeit sogar noch weiter verbessert: Auch Beschädigung oder Verlust von Beiboot oder Außenborder sind jetzt mit versichert, was bei anderen selten der Fall ist!

Dabei beträgt die Selbstteiligung pro Schadensfall nur 250 Euro. Die Prämien sind sehr günstig: Ab 90 Euro sichert man eine Kaution von bis zu 1025 Euro ab, für 125 Euro beispielsweise eine Kaution bis 1.535 Euro. Dies sind bei einer Crew von 6 Personen nur rund 20 Euro/Person, bei 8 Personen sogar nur ca. 15 Euro/Person.
Dafür hat man neben dem minimierten Risiko weit weniger Stress, braucht auch keine Sorge zu haben, die Diskussion "das war schon/das war aber vorher noch nicht" zu führen und vermeidet auch möglichen Streit mit Crewmitgliedern, die sich an einer Kautionseinlösung nicht beteiligen wollen und dem Skipper das gesamte Risiko zumuten wollen.

Die BESTSAIL Kautionsabgeltung können Sie übrigens nicht nur an BESTSAIL-Stützpunkten nutzen, sondern auch für viele andere Charterbasen.

Alle Details finden Sie ausführlich erläutert am Ende jeder unserer Internet-Preislisten mit Prämien und Bedingungen. Gern schicken wir Ihnen auch die Informationen mit unkompliziertem Antrag zu und beraten Sie ausführlich.

(Hinweis: An VPM-Basen in der Karibik und auf den Seychellen kann nur die eigene VPM-Kautionsabgeltung abgeschlossen werden wegen anderer Versicherungskonditionen, oder eine externe Versicherung von Pantaenius oder Yacht-Pool, die wir Ihnen auch gern anbieten)

Außer der Bestsail-Kautionsabgeltung bieten wir Ihnen alternativ:

- eigene Havarieversicherungen unserer Partnerfirmen
diese haben den Vorteil, dass man vor Ort nur die reduzierte Kaution hinterlegen muss (bei externen Versicherungen hinterlegt man zunächst die volle Kaution per Kreditkarte und regelt den Schadensfall dann mit der Versicherung). Allerdings sind diese Versicherungen oft teurer, wir beraten Sie gern!

- Versicherungen unseres Versicherungspartners YACHTPOOL
Diese Versicherungen haben den Vorteil, dass sie das ganze Jahr über gelten. Ist interessant für alle, die mehrmals im Jahr chartern. Achtung, Versicherung läuft weiter, wenn sie nicht gekündigt wird.
Das Regattarisiko ist nicht abgedeckt. Gegen Aufpreis kann eine entsprechende Versicherung abgeschlossen werden, die wir aber wegen hoher Selbstbeteiligung und Kosten weniger empfehlen.

- Versicherungen unseres Versicherungspartners PANTAENIUS
wir haben mit den Charterversicherungen von PANTAENIUS sehr gute Erfahrungen gemacht. Sie schließen je nach Paket auch Reiserücktritt, Auslandskranken- und unfallversicherung, Skipperhaftpflicht mit ein und haben die geringste Selbstbeteilung, nur 75 Euro/Schadensfall.
Das Regattarisiko wird hier bisher mit abgedeckt.