Logo KH+P yachtcharter.

Rufen Sie uns während der Bürozeiten an: +49 (0)711 638282

Charteranfrage
Propektanforderung
Mitteilung

Yachtcharter Karibik - Kuba, Bahamas, Belize

Segeln und Yachtcharter in der Karibik: Charteryachten ab den Charterstützpunkten auf Kuba (Cuba), auf den Bahamas und ab Belize finden Sie in der KH+P Charter-Preisliste Amerika. Charteryachten finden Sie außerdem in den Online-Buchungssystemen von Sedna, und Yachtbooker

Die Karibik - ein Traumrevier: Palmen, Passat und weiße Strände
Karibik-Yachtcharter - Karte der KH+P Charterstützpunkte auf Antigua, Bahamas, Belize, British Virgin Islands, Grenada, Guadeloupe, Kuba, Martinique, St. Lucia, St. Martin. St. Vincent
Karibik - Segelrevier mit Charterstützpunkten auf Antigua, Bahamas, Belize, British Virgin Islands, Grenada, Guadeloupe, Kuba, Martinique, St. Lucia, St. Martin, St. Vincent.

Über das Traumrevier jeden Seglers brauchen wir kaum zu schwärmen. Paradiesische Buchten, glasklares Wasser, weiße, palmengesäumte Strände, Korallenriffe mit einer faszinierenden Unterwasserwelt und beständige Passatwinde: die Karibik!

Der Seglertraum ist mittlerweile, vor allem durch preiswerte Flüge durchaus erschwinglich! Wenn Sie die Nebensaisonzeiten zwischen Mai und Oktober nutzen, werden Sie feststellen, daß ein "Luxustörn" auf einer Karibikyacht sogar inklusive Flügen preiswerter sein kann, als ein Törn mit Flügen im Hochsommer in Griechenland oder in der Türkei.

Das ist eine besonders interessante Alternative für Segler, die z.B. auf Schulferien angewiesen sind und die dabei den mediterranen Massentrubel, überfüllte Häfen und hohe Nebenkosten gegen einsame Buchten eintauschen können.

Die karibischen Inseln sind fast so unterschiedlich wie zahlreich. Von Insel zu Insel wechseln die Einflüsse früherer Kolonialmächte, geologische Erscheinungsformen, der Grad der touristischen Entwicklung. Ihr Segeltörn führt Sie nicht nur durch faszinierende Landschaften, sondern auch auf den Spuren der mittelalterlichen Entdecker oder Eroberer wie Kolumbus und Lord Nelson quer durch die Geschichte und Kulturen.

Bahamas

Ein herrliches Segelrevier mit geschäftigen Plätzen wie Nassau, aber auch stillen und oft unbewohnten Inselparadiesen mit schneeweißen Stränden und türkisfarbenem Wasser. Insgesamt gibt es 700 Inseln, alle aus Korallengestein. Durch den Schutz der Inselketten finden Sie daher ein sehr sicheres Segelrevier. Hauptsächliches Chartergebiet ist die Abacos-Inselgruppe im Norden der Bahamas, rund 120 Seemeilen lang.

Kuba

Hier erlebt man Karibik-Segeln wie vor 30 Jahren, etwas für "Pioniere" und alle, die gern Entdeckungen machen. Verglichen mit anderen Revieren gibt es wenig Infrastruktur und Häfen, dafür Natur pur, freundliche und aufgeschlossene Menschen und eine herrliche Unterwasserwelt.

Wind und Wetter

Die Karibik bietet ideales Wetter für Segler, meist Winde zwischen 4-6 Beaufort aus östlichen Richtungen. Der Passat weht im Winter eher aus Nordost, im Sommer eher aus Südost. Die relative Beständigkeit ist ideal für Törnplanung und Ankerplätze. Temperaturen schwanken zwischen Winter und Sommer nur gering (28 - 30 Grad tags, etwas kühler nachts, in den nördlich gelegenen Bahamas niedriger). Tropische Schauer sind eher kurz und erfrischend. Im Sommer kann es tropische Depressionen geben, die mehr Regen, gelegentlich auch stürmisches Wetter bringen können, in Extremfällen auch Hurrikans. Durch sehr gute Warnsysteme und engen Kontakt mit den Charterbasen werden Segler aber schon Tage zuvor gewarnt und kompetent betreut (bis zur Sicherung in sog. Hurrican-Holes), sodass die Charterflotten auch im Sommer regelmäßig unterwegs sind.

Anreise

Kuba: Mehrmals wöchentlich ab Deutschland mit Air France via Paris nach Havanna, auch mit Iberia oder per Charterflug nach Havanna bzw. Varadero.

Charterpreise Amerika

Das Klima in den BAHAMAS
  Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Temp. max. 25 25 27 28 29 31 32 31 31 30 28 26
Temp. min. 16 17 18 19 21 23 24 24 23 22 20 17
Sonnenstunden 7 8 8 9 9 8 9 9 7 7 7 7
Regentage 6 5 4 4 8 12 14 15 14 13 7 6
Wassertemp. 25 24 24 25 26 27 28 29 29 28 27 26